Film „Little Alien“ – eine Dokumentation über unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

von Nina Kusturica (Österreich 2009)

Mittwoch, 15. Okt. 2014, 19.00 Uhr 
Filmhaus Saarbrücken

Ramesch war Kooperationspartner des Films, „Little Alien“, einer Dokumentation über unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, der im gut besuchten Filmhaus Saarbrücken gezeigt wurde. Der preisgekrönte Film wurde im Rahmen der 4. Wochen der Seelischen Gesundheit präsentiert, die sich in 2014 mit dem Begriff „Heimat“ auseinandergesetzt haben. Auf besonders eindringliche Weise wird das Schicksal von jungen Männern und Frauen vermittelt: die Ungewissheit über das Morgen, die Angst vor der Abschiebung und ihre Begegnung mit Bevölkerung und Verwaltung. Die Minderjährigen sind Teenager, die allein und unter größter Gefahr aus den Krisenregionen der Welt nach Europa flüchten – in der Hoffnung auf ein neues Leben.

Hier angekommen kämpfen sie für ein normales Leben und gegen ein System, das von ihnen verlangt, ihre Jugend einer ungewissen Zukunft zu opfern.

„Little Alien“ wurde zu mehr als 30 internationalen Festivals eingeladen und gewann zahlreiche Preise.

 

Nähere Infos:
www.littlealien.at oder www.mobilefilm.at
http://www.seelische-gesundheit-saarland.de/

Kooperationspartner: 
KISS - Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe im Saarland e.V.
Filmhaus Saarbrücken
Ramesch e.V.