Ramesch e.V. präsentiert 

Idil Nuna Baydar aka Jilet Ayse

und ihr Kabarettprogramm "Ghettolektuell"

am 22.11. um 20 Uhr im Saarbrücker Schlosskeller.

 

 

Für mehr Informationen auf das Bild klicken !

 

 

_____________________________________________________________________________

 

VIELFALT LERNEN – DIE WELT TRIFFT SICH IN DER FGTS ALTENWALD
Ganzjähriges Projekt

Interkulturelle Kompetenzen sind in unserer heutigen Welt unerlässlich; denn täglich treffen wir Menschen, die aus anderen Ländern und Kulturkreisen stammen. Wenn man nichts über das „Fremde“ weiß, kann es zunächst angsteinflößend sein. Angst wiederum ist ein schlechter Berater und verhindert das gegenseitige Kennenlernen.

Je früher Kinder mit anderen Kulturen in Berührung kommen, desto stärker ist ihre Fähigkeit zu interkulturellem Verstehen im Erwachsenenalter. „Vielfalt lernen“ vermittelt daher den Kindern der FGTS Altenwald spielerisch Wissen über andere Kulturen. Zudem lernen sie, das „Andere“ zu tolerieren und zu achten.

Um dieses Ziel zu erreichen, werden unsere Workshopleiter, die selbst aus ganz unter- schiedlichen Kulturen stammen, mit den Kindern Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Kulturen herausarbeiten. In die Arbeit werden auch Eltern und Erzieher eingebunden.

Vorwort

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde des Vereins,

„Die Annahme, jede Kultur sei homogen, ist ein großer Fehler. Einen ‚Kampf der Kulturen‘ zu konstatieren, ist ebenso ein großer Fehler.“

Diese Worte des indischen Nobelpreisträgers Amartya Sen erweisen sich angesichts der Brisanz der aktuellen politischen Lage als prophetisch. Sie verdeutlichen uns, welche Auswirkungen es hat, künstliche Gräben zwischen Menschen verschiedener Kulturen aufzuschütten und Grenzzäune zu errichten, die man glaubte, für immer gebannt zu haben. Es darf und kann nicht sein, politische und gesellschaftliche Kräfte zu nähren, die menschenfeindliche und ausgrenzende Politik betreiben anstatt auf integrative Kräfte zu setzen. Unser Anliegen mit unserer Veranstaltungsreihe „Deutschland Heimat vieler Kulturen“ ist es, die Angst vor Veränderung zu nehmen und nicht zu schüren. Deshalb möchten wir daran erinnern, dass Deutschland seit seines Bestehens Menschen aus unterschiedlichen Kulturen Heimat geboten hat und mit unserer diesjährigen Reihe die Diversität der in Deutschland beheimateten Kulturen ins Blickfeld rücken.

Auftaktveranstaltung
Vortrag / Gesprächsrunde
„Deutschland - Heimat vieler Kulturen“
Wie verändert sich Deutschland durch die Einwanderung?
Donnerstag, 28. April 2016, 19.00 Uhr
Landtag des Saarlandes, Großer Saal

Franz-Josef-Röder-Straße 7, 66119 Saarbrücken

Die Migration von Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen ist kein Phänomen der modernen Zeit. In verschiedenen Epochen brachten Menschen aus anderen Regionen der Welt ihre Kultur, ihre Religion und ihre eigenen Erfahrungen mit. Auch Deutschland besitzt eine Geschichte der Migration. Erinnert sei an die Aufnahme der im 17. Jahrhundert aus Frankreich geflüchteten Hugenotten oder in der jüngeren Zeit an die Anwerbung der sogenannten Gastarbeiter, die in Deutschland eine Heimat fanden oder ganz aktuell an die Aufnahme von Flüchtlingen aus unterschiedlichen Herkunftsländern.


Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse mit Stand
Unter dem Motto: RESPEKT!
VHS Regionalverband Saarbrücken
Schlossplatz, 66119 Saarbrücken
Donnerstag, 19. Mai  – Sonntag, 22. Mai 2016
Donnerstag, Freitag 09.00 – 18.00 Uhr, Samstag, Sonntag 10.00 – 18.00 Uhr

Die jährlich stattfindende Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse in Saarbrücken ist ein Höhepunkt des literarischen Jahres. Sie überzeugt insbesondere durch ihre Einmaligkeit und ihren grenzenlosen Charme. Die Messe präsentiert und informiert nicht nur ausführlich über Neuerscheinungen internationaler Verlage, sondern präsentiert auch aktuelle und innovative Trends auf dem deutschsprachigen und europäischen Jugendbuchmarkt. Die Messe ist besonders für Besucher geeignet, die persönliche Begegnungen mit den Autoren, Illustratoren und Comiczeichnern wünschen. Vielerlei Aktionen laden Groß und Klein zum Lesen, Hören, Sehen und Staunen ein.

Vom Fremdsein und Beheimatetsein - Märchen im Spiegel verschiedener Kulturen Märchenstunde für Kinder ab 6 Jahren
Im Rahmen der Kinder- und Jugendbuchmesse
Samstag, 22. Mai 2016, 15.00 – 16.00 Uhr
Märchenzelt

Märchen sind universell und finden sich in allen Kulturen der Erde wieder. Als zeitlose Geschichten sind sie an keinen Ort gebunden und entfalten ihre Magie auf wundersame Weise, die Kinder und Erwachsene zugleich faszinieren. Untersuchungen zu Märchen der Welt zeigen, dass in verschiedenen Epochen Märchenwanderungen stattgefunden haben, weshalb sich Symbole und Motive in vielen Ländern ähneln. Sogar Märchen, die als deutsches Kulturgut gelten, gehen auf Überlieferungen aus anderen Kulturen zurück. Dies und einiges mehr erfährt ihr, wenn ihr den wunderbaren und eigenartigen Begebenheiten lauscht und euch in die Welt der Märchen entführen lässt.

Unterkategorien