Ramesch e.V. präsentiert 

Idil Nuna Baydar aka Jilet Ayse

und ihr Kabarettprogramm "Ghettolektuell"

am 22.11. um 20 Uhr im Saarbrücker Schlosskeller.

 

 

Für mehr Informationen auf das Bild klicken !

 

 

_____________________________________________________________________________

 

Erzählcafé
„LEBEN IN UND MIT VIELFALT“
Donnerstag, den 08. Juni 2016, 18:30 Uhr
Festsaal im Rathaus St. Johann, Rathausplatz, 66111 Saarbrücken Der Eintritt ist frei

Leben in und mit Vielfalt – darüber erzählen Menschen, die in ihrem Alltag kulturelle und gesellschaftliche Vielfalt auf unterschiedliche Art erfahren, sei es in der Familie, auf der Arbeit, in der Schule, an der Universität oder im Vereinsleben. Ein Kind, das in einer binationalen Familie aufgewachsen ist, lernt beide Kulturen von klein auf kennen und fühlt sich beiden verbunden. Solche Personen sind Wanderer zwischen den Kulturen und können in unserer pluralen Gesellschaft ihre praktisch erworbenen interkulturellen Kompetenzen zum Wohle aller in ihren unmittelbaren Lebenswelten einsetzen und zum Verständnis von Andersartigkeit beitragen. Gewissermaßen spiegelt sich hier im Kleinen, was sich auf gesellschaftlicher Ebene im Großen abspielt.

Selbstverständlich beinhaltet Vielfalt nicht nur eine reichhaltige kulturelle Landschaft, sondern umfasst vielmehr auch andere Lebensrealitäten, die das Dasein bestimmen. So erleben Menschen aufgrund ihrer körperlichen Beeinträchtigung den gewöhnlichen Tagesablauf oft völlig anders als die Mehrheit von uns. Sie können unseren Blick für Dinge öffnen, die uns sonst verborgen bleiben.

 

Die alltäglichen Erfahrungen und die individuelle Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Kulturen beziehungsweise Lebensverhältnissen lassen diese Menschen zu Brückenbauern werden. Sie wirken als integrative Kräfte in unserer Gesellschaft und sind heute nötiger denn je. Jenseits der tagesaktuellen politischen Diskussionen sprechen die Teilnehmerinnen über ihr Leben in und mit Vielfalt. Die ZuhörerInnen erhalten auf diese Weise ganz persönliche Einblicke in eine Welt, die die Vielfalt des Lebens offenbart.

ES ERZÄHLEN:

•           Frau Ninon Bartelmann ist in einer deutsch-japanischen Familie aufgewachsen und Klassenlehrerin in der Waldorfschule Altenkessel.

•           Frau Vanessah Aurore Reck ist in einer deutsch-madagassischen Familie aufgewachsen und war Projektleiterin bei der THW-Jugend. Aktuell schreibt sie an der Universität des Saarlandes ihre Doktorarbeit in Interkultureller Kommunikation.

•           Frau Alissa Bernardi ist Schülerin an der Bruchwiesenschule, wo sie die Vielfalt aus

deutscher Sicht erlebt.

•           Frau Michaela Dellmuth arbeitet mit behinderten Menschen bei Miteinander Leben Lernen (MLL). Aufgrund eines Gendefekts erhielt sie eine Leber- und Nierentransplantation.

Das Publikum ist herzlich eingeladen, sich an der Gesprächsrunde zu beteiligen.

 

MODERATION:

Frau Dr. Ilka Desgranges, Saarbrücker Zeitung

 

MUSIKALISCHE UMRAHMUNG:

Jazz & Soul von Max Ischebeck (Gitarre) und Karla Lee (Gesang)

 

GRUSSWORTE DURCH:

•           Herrn Ivan Iliev, Sprecher des Integrationsbeirates der Landeshauptstadt Saarbrücken

•           Frau Helga Bossung-Wagner, M.A., Leiterin des Politischen Bildungsforums Saarland

•           Herrn Mohamed Maiga, Präsident von Ramesch e.V.

 

Kooperationspartner:

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. Politisches Bildungsforum Saarland,

Integrationsbeirat der Landeshauptstadt Saarbrücken